Kindergarten mit Waldandbindung

Außengelände

Kleine Kinder machen unentwegt Erfahrungen und sammeln viele Eindrücke. Besonders in freier Natur gibt es viel zu erforschen. Gerade Krippenkinder brauchen eine besondere Umgebung.
Die Auseinandersetzung mit Erde, Bäumen und Pflanzen fördert die Kreativität und weckt das Interesse an der Natur. Für die frühkindliche Entwicklung ist es außerdem wichtig, mit dem Aufenthalt im Grünen die Gesundheit zu stärken und Allergien vorzubeugen.

Auf dem großem Außengelände unserer Einrichtung können die Kinder toben, springen, klettern und sich richtig dreckig machen. Und bei der Größe gibt es auch ruhige Ecken und Rückzugsmöglichkeiten.

Der Botanische Sondergarten Wandsbek befindet sich direkt nebenan und wird häufig von den Mühlenkindern besucht. Der Parkbereich umfasst ca. 1,5 Hektar und etwa tausend verschiedene Pflanzenarten, welche über die verschiedenen Jahreszeiten von den kleinen Botanikern erforscht werden.
Das Kita-Areal liegt im Dreieck zwischen den beiden Flüsschen Rahlau und Wandse. Diese markante Lage wird in die pädagogische Arbeit mit aufgenommen. So hat das Thema Wasser bei uns eine besondere Bedeutung.